Heute:
Gebrüder Grimmig DER VERSTIEFELTE KATER 16.00 Uhr | Garten | Familienvorstellung Karten
LE PARCOURS - Das lebendige Theatermuseum 19.00 Uhr | Societaetstheater | Start: 19:00 Uhr, dann alle 20 Minuten Einlass Karten

Liebe Freund*innen der unbequemen Unterhaltung, verehrtes Publikum!

Nach 14 Jahren verlässt Andreas Nattermann das Societaetstheater und ich habe die wunderbare Ehre, ihm als Geschäftsführer dieses kleinen und besonderen Theaters nachzufolgen. Ein Wechsel mitten im Frühling. Tanzen wir also gemeinsam in den Mai und los geht's! – So war es geplant: ein sanfter Wechsel in Etappen bis zum Sommer und dann ein wunderbarer Spielzeit-Start im September mit dem Festival THEATER FÜR ALLE.

Ein wunderbar durchgeplanter Spielplan bis zum Jahresende sollte Sie gespannt machen auf die vielen Facetten professionellen Freien Theaters aus Dresden, ganz Deutschland und der Welt! Die neuen Residenz-Compagnien, Festivals, Wandel und Kontinuität, Tradition und Experiment, spannende Theatertexte, berauschende Bilder, streitbare Diskurse, Tanz, Schauspiel, Zirkus, Zeitgenössisches Puppentheater, Performance, Musik und Literatur - all das steht bzw. stand für Sie bereit.

Doch nun sind die Theater seit fast zwei Monaten geschlossen. Wann sie wieder öffnen werden, unter welchen Bedingungen und Auflagen, ist im Moment noch völlig offen. Werden Sie uns als Besucher*innen vermummt und in merkwürdigen Abständen auf Distanz gegenübersitzen? Werden wir die angenehme Nähe und Tuchfühlung in diesem Theater gegen hygienischen Sicherheitsabstand und ängstliche Vorsicht tauschen? Ist das dann überhaupt noch Theater? 

Wir werden sicher nicht einfach nur auf Bestimmungen und Verfügungen warten, sondern selber Ideen und Formate entwickeln, gemeinsam mit den wunderbaren Künstler*innen aus dem Umfeld des Societaetstheaters.

Doch viele freischaffende Theatermacher*innen sind durch die derzeitige Situation, Vorstellungs- und Honorarausfälle wund geschlagen und in existenzielle Bedrängnis gekommen, ausgeschaltet, weggeklickt … Vieles ist zum Stillstand gekommen, einiges auch mal zur Ruhe, an die zuvor gar nicht zu denken war. Fragen nach Sinn, Inhalt und Rolle des Theaters in unserer Gesellschaft, in unserer Zeit stellen sich in diesen Tagen auf ganz besondere und neue Weise.

Aufrappeln und weitermachen? Den Spielbetrieb einfach wieder aufnehmen, als wäre nichts gewesen? Das kann keine Option sein. Diese Vollbremsung kann durchaus auch eine Chance sein, für viele Bereiche unseres Lebens. Lassen Sie uns gemeinsam ganz neu beginnen, fragend, tastend, offenherzig und zweifelnd. Was zählt? Wie begegnen wir uns? Welchen Fragen werden wir uns stellen?

Liebes Publikum, wir haben für Sie und uns nun einen alternativen SpielPLAN B erarbeitet – und freuen uns, mit Ihnen neue Wege zu gehen.

Gemeinsam mit dem ganzen Theaterteam wünsche ich Ihnen erbauliche, anregende und im besten Sinne verstörende Theatererlebnisse im ältesten Theaterhaus Dresdens!

Heiki Ikkola,
Geschäftsführer und Künstlerischer Leiter des Societaetstheaters Dresden

LITERATUR IM QUADRAT

Kirsten Fuchs & Frank Rudkoffsky

Doppelspiel

3. Juli 2020 | 20:00 Uhr | Gartenbühne

Eine Kooperationsveranstaltung mit der GrooveStation Dresden (dort findet die Lesung am 3. Juli, 16 Uhr, statt).

Die Echse

Das besondere Gastspiel

20.-22. Juli 2020 | 20:00 Uhr | Gartenbühne

„Die Echse ist ein Grantler, Chauvi und Großschwätzer wie er im Buche steht, sein Bühnenpartner Michael Hatzius ist das genaue Gegenteil und kommt oft kaum zu Wort.“ (Süddeutsche Zeitung)


MASKEN*BALL

Eine neue Produktion von Bodecker & Neander

Premiere

5. bis 16. August 2020 | 20:00 Uhr | Gartenbühne

„Wunderbar inszenierte Illusionen und ein zu Recht begeistertes Publikum.“ (Stuttgarter Nachrichten)

Hier geht es zum Socie TV-Kanal

Viel Spaß in unserem digitalen Theater!

THEATER FÜR ALLE!

Sie können kostenfrei (gegen einen Pfand) an unserer Garderobe Empfänger mit einer Schleife für Ihre Hörgeräte  ausleihen.

Die nächsten Konzerte:

GARDA IM GARTEN| 2.7., 20 Uhr

HUDAKI VILLAGE BAND (UKR) | 11.9.

JUNE COCÓ (D) | 26.10.

NEWSLETTER
Anrede