Foto: Ulrike Langenbein

WELLE FUNKLOCH

FREE-SHOW! Mit Rike Schuberty, Marie Bretschneider und Ulrike Langenbein

Fake-Radioshow

Inhalt

Da sitzen sie, die drei angehenden Radio-Show-Moderatoren: Toni, Kosmopolit und Aktivist im Ruhestand, hat viel Verständnis und seinen Sohn Niklas mitgebracht. Mikki Monaco, Schlagersänger in der ehemaligen DDR, ist nach langer Funkstille endlich wieder am Mikrofon. Monte, der akribische Denker, trägt schwarz und hat die Schlafkrankheit, nach einem Anfall kann er sich immer an nichts mehr erinnern. Die drei sind Freunde und gehen jetzt mit ihrer eigenen Radioshow auf Sendung!

Sie haben Jahre in Tonis Hobbykeller daran herumgeschraubt. Es war auch nicht leicht für die Endfünfziger, ihren antiken technischen Wissensstand ins Heute zu retten. Doch die Frequenz ist gefunden, die Spickzettel sind bereitgelegt und die Bärte gebügelt. In ihrer ersten Ausgabe von »Welle Funkloch« suchen die drei nach nichts Geringerem als der Wahrheit. Da sie sich diesem Felsen aus sicherem Abstand nähern wollen, klappern sie zuerst die Lüge ab. Toni lügt nie und telefoniert mit Spezialisten, Monte serviert im Selbstversuch sein Wahrheitsserum mit verbesserter Rezeptur und Mikki singt und lässt – sprichwörtlich vorerst – die Hosen für sie herunter. Während sich die Pannen häufen, Flamingos die Sendung kapern und die Sache mit der Wahrheit doch viel komplizierter ist als anfangs gedacht, finden die drei zu ihren Gemeinsamkeiten.

Seien Sie live dabei, auch wenn die Lampe ausgeht, und freuen Sie sich auf unterhaltsame und aufschlussreiche 60 Minuten Sendezeit mit ganz viel Live-Musik!

Mitwirkende

Von und mit: Rike Schuberty, Marie Bretschneider und Ulrike Langenbein | Live-Musik: Mathis Nicolaus alias Niklas | Sinnstiftend geordnet und getextet: Florian Hawemann | Clubnight nach der Sendung: Culture Club Dresden

Dauer: ca. 60 Min.

Samstag I 10.09.2022 I 20:00 Uhr I Theaterzelt im Alaunpark

Premiere

Spende in den Hut

Ergänzungen / Hinweise

Dieser Pilot ist eine Free-Show. Wenn es Ihnen und euch gefallen hat, gebt am Ende etwas Geld in den Hut. Vielen Dank!

Diese Veranstaltung wurde gefördert von