Foto: Esther Undisz

ISMENE, SCHWESTER VON

Lot Vekemans

Inhalt

Ismene: Schwester der Antigone, Tochter des Ödipus, mythologische Nebendarstellerin. Eine Frau, immer im Schatten heldenhafter und weltberühmter Figuren. Eine Heldin wäre sie auch gern, doch noch lieber will die Königstochter ein ganz normales Leben führen. Aber sind Helden nicht Menschen, die Dinge tun und nicht sein lassen? Tausende von Jahren nach ihrem Tod beginnt sie zu reden, irgendwo, wo die Zeit nicht mehr zählt.

Lot Vekemans formuliert in ihrem Monolog »Schwester von« die Frage nach Zivilcourage und persönlicher Verantwortung in der Gesellschaft neu.

Lot Vekemans wurde 1965 geboren. Sie studierte Soziale Geografie an der Universität in Utrecht und besuchte die »Writerscholl t Colofon« in Amsterdam. Seit 1995 schreibt sie Theaterstücke und ist die meistgespielte niederländische Dramatikerin im Ausland. Ihre Stücke wurden in zweiundzwanzig Sprachen übersetzt. Lot Vekemans lebt in Nieuw Balinge, Niederlande.

 

Mitwirkende

Regie: Esther Undisz | Schauspiel: Oda Jekaterina | Ausstattung: Tilo Staudte | Übersetzung: Eva Maria Pieper | Aufführungsrechte beim Verlag Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs-GmbH

Dauer: ca. 70 Minuten

Donnerstag I 07.10.2021 I 19:30 Uhr I Kleine Bühne

Premiere

Freitag I 08.10.2021 I 19:30 Uhr I Kleine Bühne
Samstag I 13.11.2021 I 19:30 Uhr I Kleine Bühne
Sonntag I 14.11.2021 I 19:30 Uhr I Kleine Bühne
Voll:
16,00
Ermäßigt:
12,00
Schüler, Studenten, Theatercard:
6,50

Ergänzungen / Hinweise

Zur möglichen Kontaktnachverfolgung nehmen wir bei der Buchung Ihrer Karten Ihren Namen und eine Telefonnummer bzw. E-Mailadresse auf. Aktuell dürfen nur Gäste mit gültigem Nachweis einer überstandenen Corona-Infektion, einem negativen Testergebnis (max. 24 h alt, aus einem Testzentrum) oder einem Impfzertifikat in die Vorstellungen. Die Maskenpflicht herrscht sowohl im Theater als auch im Theatergarten, am Platz können Sie aber darauf verzichten.

Trailer: Esther Undisz/Beate Oxenfart