Foto: André Wirsig

PULK - interaktive Zirkus Performance im öffentlichen Raum und Kreativwerkstatt

Klub Girko

Performance

Inhalt

Interaktion, Publikumsbewegung, demokratische Entscheidungen sowie Gruppendynamik stehen im Fokus des Projekts. Die Performance setzt auf Symbole und nonverbale Kommunikation und ermöglicht so eine vielfältige Teilhabe. Elemente aus zeitgenössischem Zirkus, Sounddesign, Architektur und bildender Kunst schaffen ein partizipatives Erlebnis für die Zuschauenden.

KLUB GIRKO setzt sich seit 2017 mit der Interaktion zwischen Darstellenden und Zuschauenden auseinander. Ob im Theater, im öffentlichen Raum oder an anderen unkonventionellen Spielorten. Die Ausgangslage ist meist eine kleine Gruppe Darstellende, welche einer großen Gruppe Zuschauenden eine „Darstellung bietet“.
Mit PULK möchte KLUB GIRKO diese Situation hinterfragen und die Zuschauenden in eine neue Situation bringen, in der sie selbstständig bzw. im PULK agieren. Dazu arbeiten Josef Stiller und Moritz Grenz mit einem interaktiven Bühnenbild, welches zunächst sehr unscheinbar ist. Aus einem einfachen Würfel aus Bauzaunelementen entsteht ein Raum im Stadtraum, ein weißes Quadrat mit mehreren ein und Ausgängen, welches zu einer Spielwiese für Menschen aller Altersgruppen wird.

Mitwirkende

Performance: Josef Stiller, Moritz Grenz und Publikum | Outside Eye: Claudio Stellato | Entwicklung Kreativwerkstatt: yaw! Kollektiv | Produktionsleitung: Nicole Meier

 

Dauer: ca. 60 Minuten

Spende in den Hut

Beim Online-Ticketkauf sowie beim Kauf in einer reservix-Vorverkaufsstelle fallen zusätzliche Gebühren an. Diese entfallen beim Kauf an unserer Theaterkasse.

Ergänzungen / Hinweise

Ohne Sprache

Diese Veranstaltung wurde gefördert von