Foto: PR

JASON UND MEDEA

Kristin Wardetzky

Storytelling

Inhalt

Die Veranstaltung wird am 3. März 2021 nachgeholt. Bereits gekaufte Karten können da zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. An der Theaterkasse im Societaetstheater gekaufte Karten können auch umgetauscht werden.

Die Märchen und Erzählforscherin berichtet mit eigenen Worten und hochaktuell die Geschichte der Königstochter Medea aus dem fernen Kolchis. Von ihrem Gatten Jason verlassen, ist sie mit ihren beiden Kindern in einer anderen Kultur auf sich allein gestellt. Was verbirgt sich hinter dem von ihr verübten Kindsmord? Wer trägt die Schuld?Medea steht jenseits geläufiger Kategorien, mit denen wir heute Weiblichkeitsbilder entwerfen. Auch nach Jahrtausenden entzieht sie sich uns und schlägt uns zugleich in ihren Bann. Leichtfüßig, bei allem Ernst fast humorvoll und spannend, wie ein Krimi erzählt Prof. Kristin Wardetzky vom ewigen Kreislauf der Macht, der unauflösbaren Verstrickungen, von Mord, Intrige und Verrat.

Kristin Wardetzky ist Professorin im Ruhestand für Theaterpädagogik, Märchen- und Erzählforscherin und Erzählerin. Sie lebt und arbeitet in Berlin. 2001 gründete sie mit vier ihrer ehemaligen Studentinnen das Erzähltheater »FabulaDrama«, 2007 den Verein »Erzählkunst e.V.« und die erste Offene Erzählbühne in Berlin. Sie ist Initiatorin und Entwicklerin zahlreicher Erzähltheaterprojekte in der kulturellen Bildung. 2009/2010 konzipierte und initiierte sie den Zertifikatskurs »Künstlerisches Erzählen – Storytelling in Art and Education« am Berliner Career Centre College der Universität der Künste Berlin. Neben ihrer umfangreichen Publikationstätigkeit geht Kristin Wardetzky einer regen Vortragstätigkeit in der Bundesrepublik Deutschland und im Ausland (u.a. Österreich, Schweiz, Norwegen, Irland, Wales, Schottland, USA, Kanada) nach. Seit 2018 ist Kristin Wardetzky Mitglied des Vorstandes der Märchen-Stiftung Walter Kahn sowie Ehrenvorsitzende des Vereins Erzählkunst e.V.

Mitwirkende

Erzählerin: Prof. Kristin Wardetzky

Dauer: 70 Minuten

Dienstag I 20.10.2020 I 20:00 Uhr I Foyer

In Kooperation mit Erzählraum e.V.

Veranstaltung entfällt

Voll:
10 Euro
ermäßigt:
8 Euro
Schüler, Studenten, Theatercard:
6,50 Euro