Fotos: André Wirsig/Collage: Anett Bauer

DIE ERMÜDETEN oder Das Etwas, das wir sind

Bernhard Studlar | schall&rauch (Dresden)

Inhalt

»Mir geht es beschissen. Dir geht es beschissen. Aber zusammen ist es okay.« Auf einer Party im »Wohlstandsreservat« versammeln sich die Gäste: nicht alt, nicht jung, Mittelschicht. Eltern, Paare, Singles, Freaks. Als Null-Bock-Generation verpönt und als Generation Golf auch nicht gerade berauscht ins Leben getaucht, basteln sie permanent an eigenen Rollenbildern und an den Lebensentwürfen für ihre Bio-Kinder. Eine heiter-melancholische Bestandsaufnahme eines schütteren Lebensgefühls: »Prost! Schön, dass ihr alle da seid«. Ein Abend der Company schall&rauch.

Dieses Stück findet in einer externen Spielstätte statt. Die Hauptstraße 25 war lange der Frisiersalon »Kamm in« und ist nun unsere »Lounge der einsamen Herzen«.

Mitwirkende

Regie: Matthias Reichwald | Schauspiel: Katja Rogner, Christian Clauß, Benjamin Pauquet, Thomas Kitsche | Raum: Heiki Ikkola | Kostüm: Julia E. Beyer | Assistenz: Nadine Kirstein | Technik: Josia Werth | Aufführungsrechte: henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH

Dauer: ca. 75 Min.

Voll:
16 Euro
Ermäßigt:
12 Euro
Schüler, Studenten, Theatercard:
6,50 Euro

Diese Veranstaltung wurde gefördert von