Grafik: PR

DENKZEIT - die Kunst der Pause VI - »Gedenken abschaffen! vs. Gedenken gestalten«

Dieser Diskurs wird präsentiert von Cie. Freaks und Fremde und Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Livestream

Inhalt

An diesem Abend präsentiert die Cie. Freaks und Fremde gemeinsam mit der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen Künstler*innen und ihre Projekte, die in der Zeit des öffentlichen Stillstandes erdacht und teilweise mit dem Denkzeit-Stipendium gefördert wurden und diskutieren ein Thema Ihrer Wahl. Dieses Mal stehen die Themen im Zusammenhang mit der "Woche des Erinnerns" zum 13. Februar - Gedenken abschaffen! vs. Gedenken gestalten!“

Vergangenheit zeigt sich in der Gegenwart, immer wieder, überall. Es gibt historische Ereignisse, deren Gedenken sich wandelt je nach politischer Wetterlage. Der 13. Februar 1945 und die Bombardierung der Stadt am Ende des Zweiten Weltkrieges ist ein exemplarisches Beispiel dafür, wie Gedenken politisch instrumentalisiert wurde und immer wieder wird. Erinnerung wird zum Anlass für geschichtsvergessenen Opferkult. Gegenbewegungen wollen das Gedenken abschaffen oder laden zu Mahngängen auf Täterspuren ein, um die Ereignisse um den 13. Februar im historischen Kontext zu lesen.

Wie halten wir Erinnerungen wach für unsere heutigen Fragen, Herausforderungen und Entscheidungen? Wie gestalten wir Gedenken? Ist ein Gedenken losgelöst von aktuellen Interessen und Lesarten überhaupt denkbar? Wem gehört die Erinnerung?

Mitwirkende

Diskutant*innen: Annekatrin Klepsch (Beigeordnete im Geschäftsbereich Kultur und Tourismus und 2. Bürgermeisterin in der Landeshauptstadt Dresden), Andrea Nymczik (Ethik-Lehrerin und "Erinnerungsprojekt 13. Februar"),  Barbara Lubich (Filmemacherin und Historikerin), Anne Peschken und Marek Pisarsky (Künstler-Team URBAN-ART), Frieder Zimmermann (Musiker, Cie. Freaks und Fremde), Heiki Ikkola (Künstlerischer Leiter Societaetstheater, Cie. Freaks und Fremde) | Live-Band: The Late Knights

Dauer: ca. 90 Minuten

Mittwoch I 10.02.2021 I 20:00 Uhr I Kleine Bühne

Diskurs

Ergänzungen / Hinweise

Diese Diskussion wird live aus dem Theater übertragen.

Hier geht es zum LIvestream via Facebook.
Hier zum Livestream via YouTube.
Nach der Ausstahlung finden Sie den Livestream im Socie TV.