Grafik: Sabine Wiemers

ALS ICH FLIEGEN KONNTE

Cargo Theater (Freiburg)

Schauspiel

Inhalt

Eben bist Du noch ganz sanft hoch über den Feldern dahingeglitten...doch dann brechen plötzlich die Flügel..Du stürzt ab!...zum Glück hast Du Deinen Fallschirm dabei. Perfekte Landung. Hier warst Du noch nie. Oder doch?

Ist das alles ein Traum? Der merkwürdige Alte im Hotel kommt Dir auch irgendwie bekannt vor... Was wohl hinter den Türen lauert? Und dann bricht der Boden unter Deinen Füßen... endloses Fallen. Begleitet von den beiden 'Traummachern' beginnst Du eine Expedition in eine verrückt-surreale Welt.

In traumhaften Bildern, ohne Worte, mit live eingespielter Musik, Geräuschen, Klängen und Tönen erzählt »Als ich fliegen konnte« die Geschichte einer Reise durch die Nacht.

 

Das Cargo-Theater realisiert seit 1992 in diversen Konstellationen und Kooperationen Theaterprojekte im deutsch- und französischsprachigen Raum. Die Stücke entstehen projekthaft im Austausch mit allen beteiligten Künstler*innen. Durch Bewegung, Rhythmus, Musik, Material- und Objektspiel transportieren sie Themen, die ihnen am Herzen liegen. Als mobiles Theater unterwegs zu nationalen und internationalen Gastspielen, regelmäßig auch in Frankreich und in der Schweiz. Mitglied bei: ASSITEJ, AK Kinder- u. Jugendtheater Baden-Württemberg, LAFT Baden-Württemberg.

Mitwirkende

Regie: Mark Kingsford | Spiel: Samuel Kübler, Stefan Wiemers | Musik: Carla Wierer | Dramaturgie: Margit Wierer | Ausstattung: Susanne Burger | Bühnenbau: Rüdiger Jobst-Schräder | Animationsfilme: Frank Richter | Eine Koproduktion vom Cargo-Theater Freiburg und Longnose Production Zürich in Zusammenarbeit mit dem E-Werk Freiburg und dem Vorstadttheater Basel | Gefördert von Kulturamt der Stadt Freiburg, LAFT Baden Württemberg aus Mitteln des Ministeriums für Forschung, Wissenschaft und Kunst, Sparkasse Freiburg, Migros Kulturprozent

Dauer: ca. 60 Minuten

Samstag I 17.10.2020 I 20:00 Uhr I Gutmann-Saal
Sonntag I 18.10.2020 I 16:00 Uhr I Gutmann-Saal

Familienvorstellung

Voll:
16,00 Euro
ermäßigt:
12,00 Euro
Schüler, Studenten, Theatercard:
6,50 Euro

Ergänzungen / Hinweise

Seit 2015 wird das Cargo-Theater von der Stadt Freiburg institutionell gefördert. 2017 erhielt es die Konzeptionsförderung des Land Baden Württemberg.

Pressezitate

»Dank der Verdichtung von Schauspiel, musikalisch-klanglicher Gestaltung und Bildelementen gelingt Regisseur Mark Kingsford eine sehr intensive Inszenierung, in der das innere Erleben des Menschen auf der Bühne zum Erleben und Erlebnis für das Publikum wird.« (Badische Zeitung)