Paul Hoorn und Freunde

SHIR HA SHIRIM – CANTAR DE LOS CANTARES – LIED DER LIEDER

Termine
(Diese Preise gelten nur an der Theaterkasse) | Besucher des nachfolgenden Konzertes von YOÉD SOREK um 19:00 Uhr erhalten für das Konzert von Paul Hoorn und Freunden eine Karte zum Sonderpreis von 6,50 €.)
Inhalt
Dieses musikalisch-poetische Programm versammelt Lieder aus den jüdischen Ghettos in Vilna und Krakow, lateinamerikanische Lieder von Victor Jara, Silvio Rodriguez u.a., den Mauthausen-Zyklus von Mikis Theodorakis, die Todesfuge von Paul Celan und das hoffnungsvolle Lied von der Moldau von Bertolt Brecht/ Hanns Eisler.
Ein ähnlicher Abend wurde bereits am 9.November'19 im Societaetstheater zum Pogromnachtgedenken aufgeführt. Nun erscheint er in seiner Verbindung von Schmerz und Hoffnung zum Karfreitag und widmet sich Tradition unserer Kultur mit drängenden Gedanken zu gegenwärtigen Themen. Der Gesang klagt ier an und tritt für die Würde der Opfer grausamer Gewalt und Entmenschlichung ein. Er ist zugleich aber auch ein Aufstand gegen die Mutlosigkeit und zeigt uns Visionen eines friedlicheren Lebens.

Paul Hoorn studierte Waldhorn, Komposition und Kirchenmusik, war sechs Jahre Theatermusiker und Gründer sowie 23 Jahre künstlerischer Leiter der 2012 aufgelösten Gruppe »Das Blaue Einhorn«. Nebenher ist er auch weiterhin Komponist von Theater- und Hörspielmusik, seit 2011 Musiker und Dozent für ästhetische Kommunikation an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit in Dresden. Seit September 2014 Wiederaufnahme der Konzerttätigkeit in Zusammenarbeit mit Karolina Petrova und Matthias Manz, später auch mit Bernd Sikora und verschiedenen, auch internationalen, Künstlern.
Mitwirkende

Moderation: Paul Hoorn | Musik: Klara Fabry (cl, fl, voc), Pablo Gomez (voc, git), Paul Hoorn (voc, akkordeon), Anna von Koch (clo, voc), Karolina Petrova (voc, vl, bassukul)

Foto: Johann Koenitz