Im Rahmen des TANZFONDS ERBE Projektes „Bautzner Straße 107, Past - Present - Future“

KREIS, DREIECK, CHAOS

Termine
(diese Preise gelten nur an der Theaterkasse)
Inhalt
„Kreis, Dreieck, Chaos – Die Tänze der Mary Wigman heute“: vier Uraufführungen im Rahmen des TANZFONDS ERBE Projekts „Bautzner Straße 107, Past Present Future“.

Es ist ein Vorhaben des Vereins Villa Wigman für TANZ e.V. Die Initiative der Freien Tanzszene und weiterer UnterstützerInnen in Dresden bemüht sich um die ehemalige Wirkungsstätte der Tänzerin und Choreographin Mary Wigman. Ziel ist es, mit verschiedenen Veranstaltungsformaten eine breite Öffentlichkeit dafür zu sensibilisieren und gleichzeitig neue Nutzungsperspektiven aufzuzeigen.
Als zweite Etappe des Projektes erarbeiten die vier beteiligten ChoreographInnen unter dem Arbeitstitel „Present“ mit verschiedenen künstlerischen Partnern eigene Choreografien. Sie setzen sich dafür mit dem historisch überlieferten Tanzschaffen von Mary Wigman auseinander und kommen doch zu ganz eigenständigen, heutigen Ausdrucksformen.

RESONANZEN - Choreographie, Tanz: Katja Erfurth | Komposition, Schlagwerk: Sascha Mock | Maske: Sabine Köhler | Kostüm: Magdalene Buschbeck

WIGMAN WIEDER-HOLEN - Choreographie: Johanna Roggan | Tanz: Johanna Roggan, Romy Schwarzer | Musik: Demian Kappenstein

HEART OF THE MATTER - Choreographie, Tanz: Isaac Spencer | Kostüm: Stephanie Zurstegge | Musik: Tamer Fahri Özgönenc | Dramaturgie: Thomas Schaupp

MAID OF THE MIST - Konzept, Performance: Anna Till, Ulrike Feibig | Tanz: Anna Till | Text: Ulrike Feibig | Musik: Ludwig Bauer


Projekt des Villa Wigman für TANZ e.V. – Dresden.
In Kooperation mit der Hochschule für Bildende Künste Dresden
Gefördert von:TANZFONDS ERBE – eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, Landeshauptstadt Dresden Amt für Kultur und Denkmalschutz, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. | www.villa-wigman.de
Mitwirkende

RESONANZEN - Choreographie, Tanz: Katja Erfurth | Komposition, Schlagwerk: Sascha Mock | Maske: Sabine Köhler | Kostüm: Magdalene Buschbeck | WIGMAN WIEDER-HOLEN - Choreographie: Johanna Roggan | Tanz: Johanna Roggan, Romy Schwarzer | Musik: Demian Kappenstein | HEART OF THE MATTER - Choreographie, Tanz: Isaac Spencer | Kostüm: Stephanie Zurstegge | Musik: Tamer Fahri Özgönenc | Dramaturgie: Thomas Schaupp | MAID OF THE MIST - Konzept, Performance: Anna Till, Ulrike Feibig | Tanz: Anna Till | Text: Ulrike Feibig | Musik: Ludwig Bauer

 Foto Anna Till: Kamilla Pfeffer |  Foto Katja Erfurt: Volker Metzler | Foto Johanna Roggan: Dirk Skiba | Foto Isaac Spencer: PR