Servicestelle FREIE SZENE

DISKURS#3 mit Anne Schneider (BFDK)

Termine
Di, 28.01.2020, 19.00 Uhr Eintritt frei
Kleine Bühne | Diskurs
Inhalt
Die freien darstellenden Künste gelten als Impulskraft und eine der tragenden Säulen der deutschsprachigen Tanz- und Theaterlandschaft. Im Rahmen des fünften Bundeskongresses des Bundesverbands Freie Darstellende Künste (BFDK) mit dem Titel UTOPIA.JETZT, der vom 16.-19.01.2020 in Berlin stattfindet, werden aktuelle Fragestellungen und Visionen für die Zukunft beleuchtet. Wie kann Kunst ermöglicht werden? Welche Spezifika zeichnen die freien darstellenden Künste aus? Wo liegt das gesellschaftspolitische Potential der Szene? Und wo wollen wir in zehn Jahren stehen? Anne Schneider, Geschäftsführerin des BFDK, gibt einen Einblick in die Ergebnisse des Kongresses und die Arbeit des BFDK.
Anne Schneider ist gemeinsam mit Stephan Behrmann als Geschäftsführung des Bundesverbands Freie Darstellende Künste tätig und arbeitet als freie Regisseurin, u. a. am Lichthof Theater Hamburg, am Ballhaus Ost und am Theater unterm Dach. Sie war von 2014 bis 2017 Künstlerische Leiterin des Festivals Hauptsache Frei in Hamburg, nachdem sie zuvor zwei Jahre das Kaltstart Festival geleitet hat. Als Teil des Kollektivs MischPULK realisiert sie die theatral-installative Reihe INTERVISIONS am Lichthof Theater Hamburg.

DISKURS ist ein Geprächsformat über Positionen zeitgenössische Kunstproduktion und Kulturpolitik. Eine Kooperation der Servicestelle FREIE SZENE mit dem Societaetstheater Dresden.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei, die Platzkapazität jedoch begrenzt. Um eine Anmeldung an lachenicht@soziokultur-sachsen.de wird freundlich gebeten.
Mitwirkende

Anne Schneider (Geschäftsführerin des Bundesverbandes Freie Darstellende Künste)

Foto: PR