Freaks und FREUNDE

DIE UNERTRÄGLICHE LEICHTIGKEIT DES SEINS – Live-Hörspiel mit Texten aus dem Roman von Milan Kundera

Termine
Fr, 20.03.2020, 20.00 Uhr Karten
Kleine Bühne | Freakstadt N°13 – Frühlingsfest | Nourouz
Voll: 16.00€
ermäßigt: 12.00€
Schüler, Studenten, Theatercard: 6.50€
(diese Preise gelten nur an der Theaterkasse)
Inhalt
Frühling, das ist die Zeit des Aufbruchs, der Erneuerung und der Wiederkehr. Milan Kunderas Roman allerdings umkreist die Folgen des Prager Frühlings, der viele Identitäten im damaligen Ostblock prägte. Wir folgen den Hauptfiguren Tomas und Teresa auf der Flucht vor den Panzern in die Schweiz und in eine hoffentlich freiere Zukunft. Doch Teresa tut sich schwer mit dem Leben im scheinbar grenzenlosen Westen, sie hadert mit jener „unerträglichen Leichtigkeit des Seins“. Aber auch die gemeinsame Rückkehr nach Prag ist geprägt von Konflikten, denen die Beiden schließlich entfliehen, indem sie aufs Land ziehen...
Ein Hörspiel - mit Musik und Geräuschen - in einem Live-Studio-Ambiente.
Die Cie. Freaks und Fremde macht in der Freakstadt N°13 einen großen Frühjahrputz. Sie feiert das Frühlingsfest Nourouz - so wie mehr als 300 Millionen andere Menschen, seit mehr als 3000 Jahren, von der Balkanhalbinsel bis in den Nahen Osten. Im Iran ist es eines der bedeutendsten Feste des Jahres. Feiern Sie mit der Company in den Frühling! An allen drei Tagen lädt sie in das verwandelte Socie-Foyer, zum Verweilen an der Freaks-Bar, zum Musikhören, Tanzen, Essen und Trinken. Es treten auf: die AFFEN, Frieder Zimmermann und der Dresdner Gnadenchor.
Mitwirkende

Mitwirkende: Anna-Lena Zühlke, Sabine Köhler, Heiki Ikkola, Ariella Hirshfeld, Frieder Zimmermann, Nikolaus Woernle u.a. | Länge: ca. 65 Min.

Foto: Detlef Ulbrich