TOBIAS MORGENSTERN, BODECKER & NEANDER

DAS PARISER LEBEN DES MONSIEUR SATIE

Termine
(diese Preise gelten nur an der Theaterkasse)
Inhalt
Die beiden Mimen schlagen ein Bilderbuch auf und lassen das eindrucksvolle Leben und Werk des französischen Komponisten Erik Satie vor den Augen der Zuschauer entstehen. Die faszinierenden Bilder werden von Tobias Morgenstern mit Werken des Komponisten zum Klingen gebracht. Ein musikalisches Theaterstück für die ganze Familie.
Mit ihrem subtilen und humorvollen Spiel begeistern die beiden Mimen Alexander Neander und Wolfram von Bodecker Jung und Alt. Die Künstler des Schweigens präsentieren eine bunte Vielfalt überraschender Einfälle, die uns das außergewöhnliche und nicht weniger skurrile Leben von Satie, dieser beeindruckenden Persönlichkeit nahe bringen. Morgenstern instrumentiert die Musik für Akkordeon und Klavier gleichermaßen und schafft damit die Möglichkeit, Saties` Werke noch einmal neu zu entdecken.

Wolfram von Bodecker & Alexander Neander lernten sich während des dreijährigen Studiums an der „Ecole Marcel Marceau“ in Paris kennen. Ihr eigenes Theater, die COMPAGNIE BODECKER & NEANDER, gründeten sie 1996.
Mitwirkende

Regie: Lionel Ménard | Darsteller: Wolfram von Bodecker, Alexander Neander | Musik: Tobias Morgenstern (p, acc) | Spieldauer: ca. 60 Minuten

Foto: Günther Linke

Pressestimmen

„Es ist die beste und intelligenteste Inszenierung zu Erik Satie, die ich je gesehen habe.“ (Ornella Volta, Präsidentin der Stiftung Erik Satie, Paris)

„Über ihr klassisch komisches, poetisches und mit Überraschungen gespicktes Programm kann man aus tiefstem Herzen lachen - auch heute.“ (Berliner Zeitung)