Dienstagskonzert

CEEYS (D): WÆNDE

Termine
(diese Preise gelten nur an der Theaterkasse)
Inhalt
Die in Potsdam ansässigen Brüder Sebastian und Daniel Selke sind ein preisgekröntes Cello-Piano-Duo. Sie spielen eine faszinierende Mischung aus experimentellem aber zugänglichem Minimalismus zwischen Avantgarde und Pop, der Elemente aus Jazz, Ambient und klassischer Kammermusik kombiniert. Ihr neues Album und Fotografie-Projekt „WÆNDE“ ist Teil einer persönlichen Erinnerung an ihre Kindheit und Jugend in einer der kargsten Landschaften Europas: die Plattenbausiedlung Marzahn-Hellersdorf im damaligen Ost-Berlin.
CEEYS beschreibt das Zusammentreffen der von dem Duo verwendeten Instrumente: VIOLONCELLE (frz.: Cello) und KEYS (engl.: Tasten). Zugleich unterstreicht dieser Neologismus den hybriden Charakter des Projekts. Das Album „WÆNDE” wurde komponiert, eingespielt und aufgenommen in ihrem Klingenthal Studio und erschien über das Berliner Label Neue Meister. Martyn Heyne übernahm Mischung und Master in seinem Lichte Studio. Die begleitenden Fotografien der Brüder entstanden mit originalen Kameras der DDR-Ära unter Anleitung der Fotografin Anne Krausz.

Daniel studierte Klavier und Kammermusik bei Gerald Fauth an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig und arbeitet als Dozent an der Städtischen Musikschule „Johann Sebastian Bach” Potsdam im Hauptfach Klavier und Kammermusik.
Sebastian studierte Violoncello bei Andreas Greger und dem legendären Josef Schwab an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler” Berlin. Er arbeitet als Vorspieler für das Deutsche Filmorchester Babelsberg. Sebastian ist darüber hinaus bekannt für seine Kollaboration mit Ólafur Arnalds, Viktor Arnason und Spitfire Audio.

Den Abend eröffnen wird SOPHIE HUTCHINGS. Die australische Komponistin und Künstlerin wird oft verglichen mit namenhaften Künstlern wie Michael Nyman, Max Richter, Dustin O'Halloran oder Nils Frahm. Das MOJO Magazine beschreibt ihre Klaviermusik als „mitreißend, lebhaft und grandios melodisch“.
Mitwirkende

Musik: Daniel Selke (p), Sebastian Selke (clo)

Titelfoto: Franz Grünewald

Pressestimmen

„Album der Woche!“ (Zitty Berlin)

“Winding up with a beautiful ambient classical piece” (BBC 6 Music)

„Perfekte Balance zwischen Emotion und Abstraktion“ (International Poetry Film Festival Wien)