Konzert

BUGGE WESSELTOFT (NOR)

Termine
So, 10.12.2017, 20.00 Uhr Karten
Gutmann-Saal
Abendkasse: 33.00€
Vorverkauf: 28.00€
(diese Preise gelten nur an der Theaterkasse)
Inhalt
Seit den 1990er Jahren erforscht der norwegische Komponist Bugge Wesseltoft das Klangterrain zwischen Jazz-Improvisation, House- und Drum'n'Bass, Ambient- und Club-Musik. Nun widmet er sich den intimeren Tönen seines Klaviers. Auf seinem neuen Album EVERYONE LOVES ANGELS interpretiert er 1960er Jahre-Klassiker wie „Bridge Over Troubled Water“ von Simon & Garfunkel oder „Angie“ von den Rolling Stones.
Wesseltofts neue Platte EVERYONE LOVES ANGELS schenkt uns ruhige, analoge Momente, die uns aus der digitalen Hektik führen sollen. Minimal Piano, nennt er das, angelehnt an elektronische Clubformate. Seine Musik ist jedoch zum Sitzen und Träumen. Sie ist angereichert mit Erfahrungen, die er von seinen vielen Reisen durch den Mittleren Osten, Afrika oder Japan mitgebracht hat, er bedient sich an klassischer, genau wie an fernöstlicher Musik und natürlich immer beim modernen Jazz.
Wesseltoft hat schon mit Jazzgrößen wie Jan Gabarek gespielt, mit Sidsel Endresen, Terje Rypdal oder Nils Petter Molvaer. Seine innovative Jazzband „New Conception Of Jazz” gründete er im Jahr 1996, wie auch sein eigenes Musiklabel „Jazzland“. Seitdem entwickelt er sich immer weiter. Er gilt als Mastermind der Fusion von Live-Elektronik und den Mitteln des improvisierten Jazz.
Mitwirkende

Bugge Wesseltoft (p)

Foto: Egil Hansen

Pressestimmen
„Eines der schönsten Alben des Jahres.“ (GALORE)

„Everybody Loves Angels dürfte derzeit der wirkungsvollste Nervenbalsam sein, den man im Jazz-Fach von Plattenläden kaufen kann.“ (dpa)

„Sounds of Entschleunigung.” (Stern)

„Wesseltoft weiß, wie man ein Publikum mit geringen Mitteln berührt. Hier werden auch Weihnachtshasser feuchte Augen bekommen.“ (Kulturnews)