So01
 Ellen Schaller NATÜRLICH HAT GOTT HUMOR  
20.00 Uhr | Kleine Bühne
Fünf Tage lang hat Gott nur Knochenarbeit geleistet: Himmel, Erde, Licht, Gebirge, Flüsse, Täler, Wiesen, Eidechsen und Blattschwanzgecko. Erst am sechsten Tag erschuf er den Menschen. Und Gott sah, dass es gut war. Jetzt sitzt er auf einer Wolke und guckt von oben dabei zu, wie sich die Menschen jammernd durch die Welt schlagen, durch den Dschungel des Alltags, immer auf der Suche nach dem verloren gegangenen Paradies. Dabei bräuchte es hier unten nichts dringender als ein bisschen mehr Humor.
Di03
 Dienstagskonzert POSTCARDS (LBN)  
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Eine Postkarte aus Beirut bekommt man nicht alle Tage, denn obwohl die Stadt lange als das Paris des Nahen Ostens galt, ist sie heute nicht unbedingt ein gängiges Touristenziel. Beirut ist eher als Thema der Abendnachrichten in unserem Bewusstsein, der Libanon mehr Krisenherd denn Kulturzentrum. Kein Wunder also, dass eine Gruppe aus Beirut erstmal neugierig macht. Der Band Postcards ist zudem mit ihrem Debüt ein Dream-Pop-Album in Vollendung geglückt. Im Januar 2020 folgt das zweite Album „The Good Soldier“.
Do05
 Bodecker & Neander DER MANN IM SPIEGEL Ein visuelles Konzert  Dresden-Premiere
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Da steht ein Mann vorm Spiegel. Ein bemerkenswerter Mann, vierzig, schlank, mit guten Manieren und einem gewissen Sinn für Humor. Dennoch fragt er sich warum er noch nie geliebt oder begehrt wurde. Liegt es an der Farbe seines Hutes? Passt sein Krawattenknoten nicht? Wenn wenigstens dieses verdammte Spiegelbild helfen könnte. Es könnte doch ein wenig Eigeninitiative zeigen, anstatt nur genau zu wiederholen, was er sagt oder tut. Und dann geschieht es...
Fr06
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Da steht ein Mann vorm Spiegel. Ein bemerkenswerter Mann, vierzig, schlank, mit guten Manieren und einem gewissen Sinn für Humor. Dennoch fragt er sich warum er noch nie geliebt oder begehrt wurde. Liegt es an der Farbe seines Hutes? Passt sein Krawattenknoten nicht? Wenn wenigstens dieses verdammte Spiegelbild helfen könnte. Es könnte doch ein wenig Eigeninitiative zeigen, anstatt nur genau zu wiederholen, was er sagt oder tut. Und dann geschieht es...
Sa07
16.00 Uhr | Gutmann-Saal
Da steht ein Mann vorm Spiegel. Ein bemerkenswerter Mann, vierzig, schlank, mit guten Manieren und einem gewissen Sinn für Humor. Dennoch fragt er sich warum er noch nie geliebt oder begehrt wurde. Liegt es an der Farbe seines Hutes? Passt sein Krawattenknoten nicht? Wenn wenigstens dieses verdammte Spiegelbild helfen könnte. Es könnte doch ein wenig Eigeninitiative zeigen, anstatt nur genau zu wiederholen, was er sagt oder tut. Und dann geschieht es...
Sa07
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Da steht ein Mann vorm Spiegel. Ein bemerkenswerter Mann, vierzig, schlank, mit guten Manieren und einem gewissen Sinn für Humor. Dennoch fragt er sich warum er noch nie geliebt oder begehrt wurde. Liegt es an der Farbe seines Hutes? Passt sein Krawattenknoten nicht? Wenn wenigstens dieses verdammte Spiegelbild helfen könnte. Es könnte doch ein wenig Eigeninitiative zeigen, anstatt nur genau zu wiederholen, was er sagt oder tut. Und dann geschieht es...
So08
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Da steht ein Mann vorm Spiegel. Ein bemerkenswerter Mann, vierzig, schlank, mit guten Manieren und einem gewissen Sinn für Humor. Dennoch fragt er sich warum er noch nie geliebt oder begehrt wurde. Liegt es an der Farbe seines Hutes? Passt sein Krawattenknoten nicht? Wenn wenigstens dieses verdammte Spiegelbild helfen könnte. Es könnte doch ein wenig Eigeninitiative zeigen, anstatt nur genau zu wiederholen, was er sagt oder tut. Und dann geschieht es...
Di10
 Dienstagskonzert FLORIAN OSTERTAG (D)  
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Eigentlich wollte Florian Ostertag Erfinder werden. Deswegen studierte er zunächst, wie es sich für einen Schwaben gehört, Ingenieurwissenschaften. Seine Freizeit widmete er einer zweiten Leidenschaft, dem Schreiben von Songs. 2009 wollte er sich dafür ein Jahr Zeit nehmen. Statt in eine Ingenieurkarriere driftete Ostertag jedoch in gemeinsame Tourneen mit Philipp Poisel, der den Multiinstrumentalisten direkt als Bandmitglied verpflichtete. Es folgten sein Debütalbum “The Constant Search”, Auftritte bei TV Noir und zahlreiche Konzerte im In- und Ausland. Aus einem Jahr wurden zehn Jahre, in denen der charismatische Songwriter mit einer alten Bandmaschine und in Begleitung diverser Flohmarkttechnik durch die Lande zieht. Pünktlich zu...
Sa14
20.00 Uhr | Kleine Bühne
Er ist fünfzig Jahre alt, hat fünftausend schwer erarbeitete Euro auf der Bank und möchte damit etwas anstellen. Etwas, das richtig knallt, das Substanz und Tiefe hat, etwas Sinnvolles, im Gegensatz zu den Verlockungen von Adidas, Gucci oder Volkswagen. Er liebt die Bibliothek von Espinaredo, diese Ansammlung von Büchern und Schriften, die nach Papier riechen und Gedanken, Träume, aber auch allzu menschliche Geheimnisse enthalten. So reift in ihm ein verrückter Plan...