Sa01
 Hermann Hesse DER STEPPENWOLF  
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Es war ein Kultbuch der späten 1960iger Jahre. Und nicht nur in Europa. Eine berühmte Rockband und eine Theater-Company in Chicago nannte sich danach, gleichzeitig wurde es wegen Anstiftung zum Drogenmissbrauch aus einigen Bibliotheken in den USA verbannt. Das heißt, das Buch bewegte Generationen.
Mo03
15.45 Uhr | Gutmann-Saal
Kinder lernen die Grundlagen des Theaterspiels kennen. Sie erfahren sich als gestaltendes Individuum in einer Gruppe Gleichgesinnter.
(Klasse 1-4)
Mo03
17.15 Uhr | Gutmann-Saal
Kinder setzen sich mit ihrer Umwelt bewusst auseinander. Sie reagieren im Spiel darauf und lernen dabei ihren Körper und seine Verwandlungsmöglichkeiten kennen.
(Klasse 5 bis 7)
Mo03
19.00 Uhr | Gutmann-Saal
Jugendliche, zunächst einander fremd, treffen in der Werkstatt aufeinander. Sie suchen ihren Platz, behaupten ihre Position, verwerfen sie wieder und lernen sich kennen.
(Klasse 8 bis 12)
Fr07
 William Shakespeare/John von Düffel MACBETH  Premiere
20.00 Uhr | Kleine Bühne
Shakespeares Drama vom blutigen Aufstieg und Fall eines Paares. Macbeth wird nach gewonnener Schlacht prophezeit, er solle König werden. Aber der König lebt und will seinen Sohn als Nachfolger einsetzen. Also muss gehandelt werden.
Sa08
 Annalena und Konstantin Küspert DER REICHSBÜRGER  
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Was hier wie eine Werbeveranstaltung aussieht, ist ein handfester Theaterabend. Annalena und Konstantin Küspert haben gründlich recherchiert und stellen mit ihrem jüngsten Stück ein Portrait auf die Bühne, das es in sich hat. Denn: sie sind mitten unter uns, sie sehen aus wie jeder andere, verhalten sich zumeist wie jeder andere, und doch sind sie nicht wie jeder andere. Sie sind Reichsbürger.
Sa08
 William Shakespeare/John von Düffel MACBETH  
20.00 Uhr | Kleine Bühne
Shakespeares Drama vom blutigen Aufstieg und Fall eines Paares. Macbeth wird nach gewonnener Schlacht prophezeit, er solle König werden. Aber der König lebt und will seinen Sohn als Nachfolger einsetzen. Also muss gehandelt werden.
So09
 Paul Hoorn und sein Paradiesorchester SIAMO TUTTI FRATELLI  #WOD Weltoffenes Dresden
19.00 Uhr | Gutmann-Saal
Ein Abend voller Weltmusik im besten Sinne. Im Paradiesorchester unter der Leitung von Paul Hoorn spielen Menschen mit und ohne Flucht- oder Migrationserfahrungen Musik aus der ganzen Welt: von Orient bis Okzident, vom Balkan bis nach Lateinamerika.
Di11
 Dienstagskonzert MAX PROSA (D)  
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Max Prosa kehrt gerade zurück aus einem vermeintlich sicheren Hafen einer großen Plattenfirma. Mit den Alben „Die Phantasie wird siegen“ und „Rangoon“ war er in den Jahren zuvor auf zwei selbstgebauten Booten erfolgreich losgesegelt; mit der Galeere der Plattenfirma konnte er sich indes nicht so recht anfreunden. Kein Wunder also, dass er auf „Mit anderen Augen“ die Welt wieder genau so neu sehen, wieder eigenhändig die Segel setzen und mit einem noch größeren Fernrohr in See stechen will. Ein mutiges Singer-Songwriter-Album, durch Crowdfunding finanziert.
Do13
 Cie. Freaks und Fremde DER BAU nach Franz Kafka  
20.00 Uhr | Kleine Bühne
Der Baubewohner weiß, was richtig und falsch ist. Mit seiner Stirn hat er sich ein Paradies in den Waldboden gegraben und lebt dort in sicherer Entfernung zur Gesellschaft. Ein Hörstück für zwei Stimmen, ein Tier und einen Sounddesigner.
Fr14
 Cie. Freaks und Fremde DER BAU nach Franz Kafka  
20.00 Uhr | Kleine Bühne
Der Baubewohner weiß, was richtig und falsch ist. Mit seiner Stirn hat er sich ein Paradies in den Waldboden gegraben und lebt dort in sicherer Entfernung zur Gesellschaft. Ein Hörstück für zwei Stimmen, ein Tier und einen Sounddesigner.
Fr14
 DEREVO Laboratorium HARLEKIN  
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Als man mich beim Zoll nach meinem Beruf fragte, sagte ich: „Harlekin“. Der Polizist fragte, was das bedeuten soll. Ich antwortete: „Es ist mein Beruf, den ich seit vielen Jahren im Theater ausübe“. „Sie hätten Schauspieler schreiben sollen“, sagte er. Ich entschuldigte mich und er lächelte nur. Als ich vom Schalter wegging, fühlte ich seinen Blick in meinem Rücken. Plötzlich merkte ich, dass mein Gang sich änderte. Er wurde leichter, energetischer - verjüngt um dreihundert Jahre.
Sa15
 DEREVO Laboratorium HARLEKIN  
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Als man mich beim Zoll nach meinem Beruf fragte, sagte ich: „Harlekin“. Der Polizist fragte, was das bedeuten soll. Ich antwortete: „Es ist mein Beruf, den ich seit vielen Jahren im Theater ausübe“. „Sie hätten Schauspieler schreiben sollen“, sagte er. Ich entschuldigte mich und er lächelte nur. Als ich vom Schalter wegging, fühlte ich seinen Blick in meinem Rücken. Plötzlich merkte ich, dass mein Gang sich änderte. Er wurde leichter, energetischer - verjüngt um dreihundert Jahre.
Do20
20.00 Uhr | Kleine Bühne
Er ist fünfzig Jahre alt, hat fünftausend schwer erarbeitete Euro auf der Bank und möchte damit etwas anstellen. Etwas, das richtig knallt, das Substanz und Tiefe hat, etwas Sinnvolles, im Gegensatz zu den Verlockungen von Adidas, Gucci oder Volkswagen. Er liebt die Bibliothek von Espinaredo, diese Ansammlung von Büchern und Schriften, die nach Papier riechen und Gedanken, Träume, aber auch allzu menschliche Geheimnisse enthalten. So reift in ihm ein verrückter Plan...
Sa22
 Theresa Hannig DIE OPTIMIERER  
20.00 Uhr | Kleine Bühne
Im Jahr 2052 hat sich die Bundesrepublik Europa vom Rest der Welt abgeschottet. Hochentwickelte Roboter sorgen für Wohlstand und Sicherheit in der sogenannten Optimalwohlökonomie. Hier werden alle Bürger von der Agentur für Lebensberatung rund um die Uhr überwacht, um für jeden einzelnen den perfekten Platz in der Gesellschaft zu finden.Samson Freitag ist Lebensberater im Staatsdienst und ein glühender Verfechter des Systems. Doch als er kurz vor seiner Beförderung beschuldigt wird, eine falsche Beratung erteilt zu haben, gerät er in einen Abwärtsstrudel, dem er nicht mehr entkommen kann. Denn das System legt alles daran, ihn zu optimieren, ob er will oder nicht. Science-Fiction zum Greifen nah.
Mo24
15.45 Uhr | Kleine Bühne
Kinder lernen die Grundlagen des Theaterspiels kennen. Sie erfahren sich als gestaltendes Individuum in einer Gruppe Gleichgesinnter.
(Klasse 1-4)
Mo24
17.15 Uhr | Kleine Bühne
Kinder setzen sich mit ihrer Umwelt bewusst auseinander. Sie reagieren im Spiel darauf und lernen dabei ihren Körper und seine Verwandlungsmöglichkeiten kennen.
(Klasse 5 bis 7)
Mo24
19.00 Uhr | Kleine Bühne
Jugendliche, zunächst einander fremd, treffen in der Werkstatt aufeinander. Sie suchen ihren Platz, behaupten ihre Position, verwerfen sie wieder und lernen sich kennen.
(Klasse 8 bis 12)
Do27
 William Shakespeare/John von Düffel MACBETH  
20.00 Uhr | Kleine Bühne
Shakespeares Drama vom blutigen Aufstieg und Fall eines Paares. Macbeth wird nach gewonnener Schlacht prophezeit, er solle König werden. Aber der König lebt und will seinen Sohn als Nachfolger einsetzen. Also muss gehandelt werden.
Fr28
 Ellen Schaller NATÜRLICH HAT GOTT HUMOR  
20.00 Uhr | Kleine Bühne
Fünf Tage lang hat Gott nur Knochenarbeit geleistet: Himmel, Erde, Licht, Gebirge, Flüsse, Täler, Wiesen, Eidechsen und Blattschwanzgecko. Erst am sechsten Tag erschuf er den Menschen. Und Gott sah, dass es gut war. Jetzt sitzt er auf einer Wolke und guckt von oben dabei zu, wie sich die Menschen jammernd durch die Welt schlagen, durch den Dschungel des Alltags, immer auf der Suche nach dem verloren gegangenen Paradies. Dabei bräuchte es hier unten nichts dringender als ein bisschen mehr Humor.
Sa29
 Bodecker & Neander DER MANN IM SPIEGEL  Premiere | Deutsche Erstaufführung
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Da steht ein Mann vorm Spiegel. Ein bemerkenswerter Mann, vierzig, schlank, mit guten Manieren und einem gewissen Sinn für Humor. Dennoch fragt er sich warum er noch nie geliebt oder begehrt wurde. Liegt es an der Farbe seines Hutes? Passt sein Krawattenknoten nicht? Wenn wenigstens dieses verdammte Spiegelbild helfen könnte. Es könnte doch ein wenig Eigeninitiative zeigen, anstatt nur genau zu wiederholen, was er sagt oder tut. Und dann geschieht es...