Mi02
 AKHE | St. Petersburg (R) DEMOKRATIE  szene:EUROPA
19.30 Uhr | Zentralwerk Saal
Der Siegeszug der Demokratie im kapitalistischen und globalisierten 20. Jahrhundert war untrennbar mit dem Rohöl und seiner Ausbeutung verbunden. Was aber wird ihm im 21. Jahrhundert entsprechen? Die russischen Performer tauchen im wahrsten Sinne des Wortes in die zähe Flüssigkeit ein und bringen das Fass zum Überlaufen.
Mi02
 Wunderbaum | Rotterdam (NL) BIERTOURIST  szene:EUROPA
21.15 Uhr | Zentralwerk Bar
Ein unverblümtes Bild des neuen Europas: Zwei Männer in Manchester-United-Trikots streunen durch Odessa. Die Getränke sind billig und wenn das Spielerglück sie anlacht, dann lachen auch die Frauen. Biertouristen suchen nach billigen Reisezielen, nach Ländern, die noch vom Beitritt in die Europäische Union träumen.
Do03
 Katja Hensel 6 Company | Hamburg/Berlin (D) BORDERLINER. DIE NEUE EU-FAMILIENAUFSTELLUNG.  szene:EUROPA
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Eine radikale Neufassung aus gegebenem Anlass.
Hier tritt ein, was ewig im Raum stand: Die EU ist gescheitert, die Gemeinschaft löst sich auf. Eine Hand voll europäischer Länder, die eben noch Mitgliedsstaaten waren, kommen zu einer Familienaufstellung zusammen, um zu klären: Wie geht es weiter? Woran sind wir gescheitert?
Fr04
 Amélie Poirier & Les Nouveaux Ballets du Nord-Pas de Calais | Strasbourg/Calais (F) DADAAA Für Menschen ab 2 Jahren  szene:EUROPA
10.00 Uhr | Kleine Bühne
Dada hat weder Hand noch Fuß. Dada klebt, Dada klumpt, Dada mischt, Dada liebt es, sich zu verkleiden. Dada ist lustig und macht sich lustig. Wenn ihr Kinder kennt, kennt ihr auch Dada. Eine Tänzerin und ein Countertenor spielen mit Marionetten und entführen ihre Zuschauer in eine imaginäre Welt, in der das Universum der Dinge »Dada« ist.
Fr04
 Amélie Poirier & Les Nouveaux Ballets du Nord-Pas de Calais | Strasbourg/Calais (F) DADAAA Für Menschen ab 2 Jahren  szene:EUROPA
16.00 Uhr | Kleine Bühne
Dada hat weder Hand noch Fuß. Dada klebt, Dada klumpt, Dada mischt, Dada liebt es, sich zu verkleiden. Dada ist lustig und macht sich lustig. Wenn ihr Kinder kennt, kennt ihr auch Dada. Eine Tänzerin und ein Countertenor spielen mit Marionetten und entführen ihre Zuschauer in eine imaginäre Welt, in der das Universum der Dinge »Dada« ist.
Fr04
  COME TOGETHER & TALK  szene:EUROPA
18.00 Uhr | Foyer
Ein gemeinsames Abendbrot mit Festivalteilnehmern und Zuschauern. In Kurzinterviews stellen wir die anwesenden Gäste und ihre Vision von einer künstlerischen, europäischen Zusammenarbeit vor. Anschließend kann man zwanglos miteinander ins Gespräch kommen.
Sa05
 AKHE | St. Petersburg (R) WORKSHOP – Improvisationen mit Alltagsgegenständen  szene:EUROPA
11.00 Uhr | Zentralwerk Saal
Eine theoretische und praktische Einführung in das visuelle Arbeiten der Künstlergruppe AKHE mit den Themen Zeit und Raum.
Sa05
 Theatre Absolute | Shop Front Theatre | Coventry (GB) THE UNFINISHED CITY  szene:EUROPA
20.00 Uhr | Kleine Bühne
Eine Schaufenstersymphonie

Im Mittelpunkt steht Coventry, eine britische Stadt, schwer verwundet im Zweiten Weltkrieg. Obwohl neu definiert, gehört das Trauma zu ihr. „Die unfertige Stadt“ ist auch die Geschichte eines Schriftstellers, der zwischen all dem, was ihn umgibt, nach einem roten Faden sucht.
So06
 Navaridas & Deutinger | Salzburg (A) YOUR MAJESTIES  szene:EUROPA
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Der ehemalige US-amerikanische Präsident Barack Obama hielt am 9. Oktober 2009 anlässlich der Friedensnobelpreis-Verleihung in Oslo eine Rede, die Alex Deutinger und Marta Navaridas zu ihrer Performance inspirierte. Die Tänzer sprechen und interpretieren die Rede neu und aktualisieren damit ein Stück Weltgeschichte. Herausgekommen ist eine originelle Choreografie, die Techniken der politischen Rhetorik überraschend klar und einfach bloßlegt.
Mo07
15.45 Uhr | Kleine Bühne
Kinder lernen die Grundlagen des Theaterspiels kennen. Sie erfahren sich als gestaltendes Individuum in einer Gruppe Gleichgesinnter.
(Klasse 1-4)
Mo07
17.15 Uhr | Kleine Bühne
Kinder setzen sich mit ihrer Umwelt bewusst auseinander. Sie reagieren im Spiel darauf und lernen dabei ihren Körper und seine Verwandlungsmöglichkeiten kennen.
(Klasse 5 bis 7)
Mo07
19.00 Uhr | Kleine Bühne
Jugendliche, zunächst einander fremd, treffen in der Werkstatt aufeinander. Sie suchen ihren Platz, behaupten ihre Position, verwerfen sie wieder und lernen sich kennen.
(Klasse 8 bis 12)
Mi09
 Pawel Forman & Co | Ostrava (CZ) OST-RAU  szene:EUROPA
19.00 Uhr | Gutmann-Saal
Ostrava war ein wichtiges Zentrum des tschechischen Bergbaus, ist heute aber vom Ende dieses Industriezweigs gezeichnet. Ost-Rau nennen fünf tschechische Autoren und bildende Künstler ihre performative Lesung, die auf einer Ausstellung namens „Black Milk“ basiert.
Mi09
 Elena Cencetti, Sophia Hoffmann, Franziska Hoffmann (D/IT) DRESDEN~MEETS  szene:EUROPA
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Elena Cencetti ist gebürtige Florentinerin, doch der Tanz hat sie nach Dresden geführt. Für die Kulturhauptstadt-Bewerbung Dresden 2025 entwickelte sie gemeinsam mit den Künstlerinnen Franziska und Sophia Hoffmann eine Filmreihe, in der die Elbmetropole mit ihren Partnerstädten dynamisch verbunden wird. Tanzend und mit der Kamera in der Hand erkunden sie öffentliche Räume.
Mi09
21.00 Uhr | Foyer
Gemeinsam spritzige Cocktails mixen und dies als Möglichkeit der Vernetzung gestalten: Dieses hochprozentige Begegnungsformat ermöglicht interessierten Festivalbesucher*innen und Künstler*innen von nah und fern einen Einstieg ins Gespräch, um in lockerer Atmosphäre Erfahrungen auszutauschen, Visionen zu entwickeln und zukünftige internationale Kooperationsprojekte anzubahnen.
Do10
 Lotte van den Berg & Co | Rotterdam (NL) BUILDING A CONVERSATION  szene:EUROPA
10.00 Uhr | Hauptstraße / Jorge-Gomondai-Platz, Kleiner Saal, Projekttheater, Louisenstraße 47, 01099 Dresden
Beeindruckt von eigenen Gesprächserfahrungen beschäftigten sich die niederländischen Performer mit traditionellen und modernen Konversationstechniken aus der ganzen Welt. Sie entwickelten acht mehrstündige Performances, die seit 2015 auf Theaterfestivals in unzähligen Ländern aufgeführt wurden. Während szene:EUROPA kann man zwei davon erleben:
Fr11
 Lotte van den Berg & Co | Rotterdam (NL) BUILDING A CONVERSATION  szene:EUROPA
15.00 Uhr | Hauptstraße / Jorge-Gomondai-Platz, Kleiner Saal, Projekttheater, Louisenstraße 47, 01099 Dresden
Beeindruckt von eigenen Gesprächserfahrungen beschäftigten sich die niederländischen Performer mit traditionellen und modernen Konversationstechniken aus der ganzen Welt. Sie entwickelten acht mehrstündige Performances, die seit 2015 auf Theaterfestivals in unzähligen Ländern aufgeführt wurden. Während szene:EUROPA kann man zwei davon erleben:
Fr11
 Teatr Polski – w podziemiu/Polski Theatre in the Underground (PL) CHARACTER OF THE DAY  szene:EUROPA
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Sieben Reaktionen auf ein Ereignis oder eine Theatergeschichte über den Schauspieler Przegrodzki.

Der Abend ist Igor Przegrodzki gewidmet. Er wurde 1926 in Litauen geboren und hat bis zu seinem Tod 2009 als Künstler in Wroclaw Theatergeschichte geschrieben. Denn Przegrodzki war nicht nur ein begnadeter Schauspieler, er war auch ein weiser und mutiger Mann. Einer alten Linde fühlte er sich zugehörig, bei ihr fand er seine Heimat. Einst stand der Baum für die deutsch-polnische Freundschaft, dann sollte er gefällt werden...
Sa12
 Lotte van den Berg & Co | Rotterdam (NL) BUILDING A CONVERSATION  szene:EUROPA
15.00 Uhr | Hauptstraße / Jorge-Gomondai-Platz, Kleiner Saal, Projekttheater, Louisenstraße 47, 01099 Dresden
Beeindruckt von eigenen Gesprächserfahrungen beschäftigten sich die niederländischen Performer mit traditionellen und modernen Konversationstechniken aus der ganzen Welt. Sie entwickelten acht mehrstündige Performances, die seit 2015 auf Theaterfestivals in unzähligen Ländern aufgeführt wurden. Während szene:EUROPA kann man zwei davon erleben:
Sa12
 Saranjit Birdi & Co. | Coventry (GB) BOMBED - A MOONLIGHT SONATA II  szene:EUROPA
20.00 Uhr | Zentralwerk Saal
„Operation Mondscheinsonate“ war das Codewort für den deutschen Blitzangriff auf Coventry im 2. Weltkrieg. Im ersten Teil von „Bombed – A Moonlight Sonata“ nahm Saranjit Birdi diesen Fakt zum Anlass, um sich mit vergangenen und gegenwärtigen Ängsten vor Terror und Krieg auseinanderzusetzen. Die dabei entstandene Performance zwischen Sound-Kunst, Malerei, Tanztheater und Performance wurde im Juni 2011 in Coventry aufgeführt. Birdi erweitert das Thema um die Erfahrung einiger Dresdner.
Sa12
 Saranjit Birdi & Co. | Birmingham (GB) RAMBLE – Videopräsentation und TALK 3  szene:EUROPA
21.00 Uhr | Zentralwerk Saal
Saranjit Birdi sieht sich als britischer Asiate indischer Herkunft. Seit 1965 lebt er in Großbritannien und kennt Rassendiskriminierung aus eigenen Erfahrungen. Ihn treibt der Glaube an eine multikulturelle und interkulturelle Gesellschaft, getragen von Toleranz und Gemeinschaft. Als Architekt und Tänzer (u.a. Jazz-Fusion Tanzszene) setzt er das Thema in Performances zwischen Tanz und bildender Kunst um.
Do17
 Theresa Hannig DIE OPTIMIERER  
20.00 Uhr | Kleine Bühne
Im Jahr 2052 hat sich die Bundesrepublik Europa vom Rest der Welt abgeschottet. Hochentwickelte Roboter sorgen für Wohlstand und Sicherheit in der sogenannten Optimalwohlökonomie. Hier werden alle Bürger von der Agentur für Lebensberatung rund um die Uhr überwacht, um für jeden einzelnen den perfekten Platz in der Gesellschaft zu finden.Samson Freitag ist Lebensberater im Staatsdienst und ein glühender Verfechter des Systems. Doch als er kurz vor seiner Beförderung beschuldigt wird, eine falsche Beratung erteilt zu haben, gerät er in einen Abwärtsstrudel, dem er nicht mehr entkommen kann. Denn das System legt alles daran, ihn zu optimieren, ob er will oder nicht. Science-Fiction zum Greifen nah.
Fr18
 Theresa Hannig DIE OPTIMIERER  
20.00 Uhr | Kleine Bühne
Im Jahr 2052 hat sich die Bundesrepublik Europa vom Rest der Welt abgeschottet. Hochentwickelte Roboter sorgen für Wohlstand und Sicherheit in der sogenannten Optimalwohlökonomie. Hier werden alle Bürger von der Agentur für Lebensberatung rund um die Uhr überwacht, um für jeden einzelnen den perfekten Platz in der Gesellschaft zu finden.Samson Freitag ist Lebensberater im Staatsdienst und ein glühender Verfechter des Systems. Doch als er kurz vor seiner Beförderung beschuldigt wird, eine falsche Beratung erteilt zu haben, gerät er in einen Abwärtsstrudel, dem er nicht mehr entkommen kann. Denn das System legt alles daran, ihn zu optimieren, ob er will oder nicht. Science-Fiction zum Greifen nah.
So20
  THE TROUBLE NOTES (USA/GB/D)  Dienstagskonzert
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Von einem Büro auf der Wall Street in New York auf die Straßen der Welt und schließlich nach Berlin, so könnte man die künstlerische Reise der drei jungen Musiker zusammenfassen. Mit Geige, Gitarre, Trommelinstrument und ganz ohne Gesang erzählen sie ausgelassen von einem Leben, in dem noch alles möglich scheint.
Mo21
  BRUNO BAVOTA (IT)  Dienstagskonzert
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Bruno Bavota ist ein junger italienischer Komponist, Multiinstrumentalist und ein umtriebiger Vertreter der Neoklassik. Seine Musik ist voller bittersüßer Melancholie und romantischen Impulsen. Beinhaltete sein letztes Album „RE_CORDIS“ eher klassische Stücke, die er neu interpretierte, widmet er sich auf seinem neuen Album „Get Lost“ nun dem Bereich der Effekte, Loops, Samples und Rechenmaschinen, um sein Klavier als ein lebendiges Instrument noch einmal ganz neu zu erforschen.
Di22
19.00 Uhr | Foyer, Kleine Bühne
Vor über zehn Jahren begannen postmigrantische Künstler*innen aus ganz unterschiedlichen freien Szenen ihre Kreativität in einem Theaterhaus in Berlin zu bündeln. Die Suche nach „Gegenerzählungen“ wurde von Beginn an auch von neuen (kultur-)politischen Anstößen der Akteur*innen flankiert. Seitdem läuft nicht nur eine intensive künstlerische Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Realitäten hierzulande und anderswo, sondern werden auch die Strukturen im Theaterbetrieb – etabliert oder nicht – radikal in Frage gestellt.
Di22
 Societatetstheater & Tonne präsentieren: FEDERICO ALBANESE (IT)  Kooperation mit Jazzclub Tonne
21.00 Uhr | Jazzclub Tonne
Neo-Klassik von großer Eleganz und Tiefe. Albanese kombiniert in seinen Kompositionen minimalistische Pianomelodien mit Streicherarrangements und Electronica. Er nutzt Elemente der Klassik, Pop- und Ambient-Musik.
Do24
 Daniel Kehlmann HEILIG ABEND  
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Heilig Abend, 22.30 Uhr. Judith ist auf dem Weg zu ihren Eltern. Plötzlich wird ihr Fahrzeug gestoppt, sie wird verhaftet und an einen unbekannten Ort gebracht. Ein Verhör beginnt.
Fr25
 Ellen Schaller NATÜRLICH HAT GOTT HUMOR  
20.00 Uhr | Kleine Bühne
Fünf Tage lang hat Gott nur Knochenarbeit geleistet: Himmel, Erde, Licht, Gebirge, Flüsse, Täler, Wiesen, Eidechsen und Blattschwanzgecko. Erst am sechsten Tag erschuf er den Menschen. Und Gott sah, dass es gut war. Jetzt sitzt er auf einer Wolke und guckt von oben dabei zu, wie sich die Menschen jammernd durch die Welt schlagen, durch den Dschungel des Alltags, immer auf der Suche nach dem verloren gegangenen Paradies. Dabei bräuchte es hier unten nichts dringender als ein bisschen mehr Humor.
Sa26
 Annalena und Konstantin Küspert DER REICHSBÜRGER  
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Was hier wie eine Werbeveranstaltung aussieht, ist ein handfester Theaterabend. Annalena und Konstantin Küspert haben gründlich recherchiert und stellen mit ihrem jüngsten Stück ein Portrait auf die Bühne, das es in sich hat. Denn: sie sind mitten unter uns, sie sehen aus wie jeder andere, verhalten sich zumeist wie jeder andere, und doch sind sie nicht wie jeder andere. Sie sind Reichsbürger.
Sa26
 Ellen Schaller NATÜRLICH HAT GOTT HUMOR  
20.00 Uhr | Kleine Bühne
Fünf Tage lang hat Gott nur Knochenarbeit geleistet: Himmel, Erde, Licht, Gebirge, Flüsse, Täler, Wiesen, Eidechsen und Blattschwanzgecko. Erst am sechsten Tag erschuf er den Menschen. Und Gott sah, dass es gut war. Jetzt sitzt er auf einer Wolke und guckt von oben dabei zu, wie sich die Menschen jammernd durch die Welt schlagen, durch den Dschungel des Alltags, immer auf der Suche nach dem verloren gegangenen Paradies. Dabei bräuchte es hier unten nichts dringender als ein bisschen mehr Humor.
So27
 nach Heinrich Mann PROFESSOR UNRAT  Das besondere Gastspiel
20.00 Uhr | Kleine Bühne
Eine zeitlos aktuelle Geschichte von Verführung und Verführbarkeit Eine zeitlos aktuelle Geschichte von Verführung und Verführbarkeit nach dem Roman von Heinrich Mann.
Mo28
15.45 Uhr | Kleine Bühne
Kinder lernen die Grundlagen des Theaterspiels kennen. Sie erfahren sich als gestaltendes Individuum in einer Gruppe Gleichgesinnter.
(Klasse 1-4)
Mo28
17.15 Uhr | Kleine Bühne
Kinder setzen sich mit ihrer Umwelt bewusst auseinander. Sie reagieren im Spiel darauf und lernen dabei ihren Körper und seine Verwandlungsmöglichkeiten kennen.
(Klasse 5 bis 7)
Mo28
19.00 Uhr | Kleine Bühne
Jugendliche, zunächst einander fremd, treffen in der Werkstatt aufeinander. Sie suchen ihren Platz, behaupten ihre Position, verwerfen sie wieder und lernen sich kennen.
(Klasse 8 bis 12)
Di29
 Hermann Hesse DER STEPPENWOLF  
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Es war ein Kultbuch der späten 1960iger Jahre. Und nicht nur in Europa. Eine berühmte Rockband und eine Theater-Company in Chicago nannte sich danach, gleichzeitig wurde es wegen Anstiftung zum Drogenmissbrauch aus einigen Bibliotheken in den USA verbannt. Das heißt, das Buch bewegte Generationen.
Mi30
 Hermann Hesse DER STEPPENWOLF  
20.00 Uhr | Gutmann-Saal
Es war ein Kultbuch der späten 1960iger Jahre. Und nicht nur in Europa. Eine berühmte Rockband und eine Theater-Company in Chicago nannte sich danach, gleichzeitig wurde es wegen Anstiftung zum Drogenmissbrauch aus einigen Bibliotheken in den USA verbannt. Das heißt, das Buch bewegte Generationen.
Do31
 A.L. Kennedy PARADIES  
20.00 Uhr | Kleine Bühne
„...es gibt immernoch die Chance der Auferstehung, eine Bar in der Nähe, wo sich alles regeln läßt.“ So jedenfalls hofft Hannah Luckraft, eine Frau, die trotz einer glücklichen Kindheit in einem liebevollen Elternhaus nur eine wirklich stabile Beziehung in ihrem Leben vorweisen kann, nämlich die zum Alkohol.