DER GOTT DES GEMETZELS

szene: POLEN

festival vom 1. bis 9. Mai 2010

Theater, Musik, Tanz und Film aus polen

Zum vierten Mal richtete das Societaetstheater ein Festival aus, das mit der Kultur- und Kunstszene eines ausgewählten europäischen Landes vertraut macht. In diesem Jahr lag der Fokus auf Polen, denn die polnische Theaterszene ist während der letzten zehn Jahre in ihrem Selbstbewusstsein enorm gewachsen und gehört zu den muntersten in Europa. In Dresden stand das junge, professionelle freie Theater im Zentrum, das sich durch eine starke Bild- und Körpersprache auszeichnet. Das Leporello mit allen Informationen zum Programm können Sie als pdf hier herunter laden.

Am 1. Mai wurde das Festival mit der Inszenierung EINE KURZE GESCHICHTE DES GLEICHSCHRITTS offiziell eröffnet.
In einer kleinen Fotogalerie können Sie sich hier ein Bild davon machen.

Impressionen des Straßentheaters des TEATR PORYWACZE CIALS, die mit ihrer Inszenierung DIE RADFAHRER in der Dresdener Innenstadt unterwegs waren, finden Sie hier.

Zu den Pressestimmen folgen Sie bitte diesem Link.

Das Festival stand unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Gesine Schwan - Mitgründerin der HUMBOLDT-VIADRINA School of Governance - und unter Schirmherrschaft der polnischen Monatszeitschrift TEATR.

In Kooperation mit der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank und dem Polnischen Institut Berlin | Filiale Leipzig, gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, aus Mitteln des Adam-Mickiewicz-Instituts Warschau und der Landeshauptstadt Dresden. Mit finanzieller Unterstützung der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit. (Z finansowym wsparciem Fundacji Współpracy Polsko-Niemieckiej). Partner: Labortheater der Hochschule für Bildende Künste.

Das Programm

30.04. | 16:00 Uhr & 02.05. | 12:00 Uhr
THEATERWORKSHOP
mit dem Teatr Cinema (Michalowice | Piechowice)

01.05. | 02.05. & 03.05.2010 je 17:00 Uhr
am Postplatz
DIE RADFAHRER
Teatr Porywacze Ciał (Poznań)

01.05. | 20:00 Uhr
EINE KURZE GESCHICHTE DES GLEICHSCHRITTS
Teatr Cinema (Warschau)

01.05. | 21:00 Uhr
ADAM GUSOWSKI UND PIOTR MORDEL LEUTNANT-SHOW | Club der polnischen Versager (Berlin)

02.05. | 11:00 Uhr
POLEN - aktuelle Entwicklungen in Gesellschaft, Politik und Kultur

02.05. | 20:00 Uhr
TURANDOT | neTTheatre (Lublin) & Grupa Coincidentia (Białystok)

03.05. | 20:00 Uhr
UNTERWEGS | Animationsfilme

04.05. | 19:00 Uhr
GESCHICHTEN AUS DEM LEBEN | Spielfilme

04.05. | 20:00 Uhr
KOSMOS | Lublin Teatr Tańca & Kilku.com (Lublin)

05.05. | 20:00 Uhr
SENTIMENTALES STÜCK FÜR VIER SCHAUSPIELER
Teatr Montownia (Warschau)

06.05. | 20:00 Uhr
NORMALE BEDÜRFNISSE
ZWYKLE POTRZEBY
Teatr A Part (Katowice)

06.05. | 21:00 Uhr
JUNGE POLNISCHE DRAMATIK 1 Literaturcafe

07.05. | 16:00 Uhr
POLEN - THEATER HEUTE
Vortrag

07.05. | 17:00 Uhr
JUNGE POLNISCHE DRAMATIK 2 Literaturcafe

07.05. | 20:00 Uhr
KLEPSYDRA
Teatr A Part (Katowice)

07.05. | 21:00 Uhr
DOROTA MIŚKIEWICZ (Warschau) | Konzert

08.05. | 20:00 Uhr
ILIAS | neuropolis (Berlin)

08.05. | 20:00 Uhr
DIKANDA (Szczecin) | Musik zum Tanz

09.05. | 20:00 Uhr
OUN | Teatr Porywacze Ciał (Poznań)