Ödön von Horváth

DER JÜNGSTE TAG

Termine
Mo, 29.05.2017, 20.00 Uhr Karten
Kleine Bühne | Premiere
Di, 30.05.2017, 20.00 Uhr Karten
Kleine Bühne
Mi, 31.05.2017, 20.00 Uhr Karten
Kleine Bühne
Mo, 05.06.2017, 20.00 Uhr Karten
Kleine Bühne
Karte (keine Ermäßigungen): 6.50€
(diese Preise gelten nur an der Theaterkasse)
Inhalt
In der Nähe eines Dorfes stoßen zwei Züge zusammen. Der Stationsvorsteher Thomas Hudetz hat vergessen, das Signal zu stellen. Weil die Wirtstochter Anna ihn genau in diesem Moment geküsst hat. Nicht aus Liebe. Sie wollte nur seine eifersüchtige Frau ärgern. Achtzehn Menschen kommen ums Leben. Wer trägt die Verantwortung für dieses Unglück?
Um sich von ihrer Schuld reinzuwaschen, schwört Anna, Hudetz habe das Signal rechtzeitig gestellt. Hudetz versichert, er sei immer ein pflichtgetreuer Beamter gewesen. Frau Hudetz wiederum behauptet, sie habe gesehen, wie Anna ihren Mann geküsst habe und er daraufhin vergessen habe, das Signal zu stellen. Hudetz wird aufgrund der belastenden Aussage seiner Gattin in Haft genommen.
Vier Monate später kehrt er in das Dorf zurück. Er ist durch Annas Meineid freigesprochen worden. Aber Anna findet keine Ruhe. Geplagt von Gewissensbissen bittet sie Hudetz zu einer Aussprache. Dabei kommt es zu einer folgenschweren Tat…
sieben Jugendliche untersuchen in ihrer Produktion Meinungsbildungsprozesse in einer Dorfgemeinschaft, in der jeder den Schuldigen kennen will, aber vor der eigenen Verantwortung die Augen schließt.

Diese Produktion wird vom Amt für Kultur- und Denkmalschutz gefördert.
Mitwirkende

Künstlerische Leitung: Franziska Fuhlrott | Darsteller: Ronja Horell, Margeaux Rotenberg, Merle Sommermeier, Caren Anna Tilger, Emma Weissig, Daniel Bastidas, Josef Ritter | Schauspieltraining: Kathleen Gaube | Choreografie: Carola Tautz | Musik: Franz Josef Schneider

Foto: Volker Metzler