WENDEZEIT

Detail

WENDEZEIT

Fotoausstellung von Lothar Lange

Vom 06.02. - 04.03.2016 sind im Theaterfoyer und Treppenhaus Fotos aus den Wendejahren zu sehen, aufgenommen von Lothar Lange, der damals mit unglaublichem fotografischen Engagement in Dresden unterwegs war. Aus dem nahezu grenzenlosen Bildessay war 2006 eine Auswahl in der Ausstellung „Mensch! Photographien aus Dresdner Sammlungen“ im Kupferstich-Kabinett zu sehen. Die Historikerin und Archivarin Katrin Tauscher kommentierte die ausführliche Bildstrecke und leitete ihre Ausführungen mit folgendem Zitat ein: »Die tiefsten Probleme des modernen Lebens quellen aus dem Anspruch des Individuums, die Selbständigkeit und Eigenart seines Daseins gegen die Übermächte der Gesellschaft, des geschichtlich Ererbten, der äußerlichen Kultur und Technik des Lebens zu bewahren. (Georg Simmel)
Lothar Lange steht mit seiner Dokumentation nicht allein. Neben ihm hielten eine Vielzahl von Fotografen unterschiedlichster Herkunft und Ausbildung auch in Dresden die Zeit des Umbruchs fest. Doch sprengt die Sammlung Lange die zeitlich und/oder thematisch eingeschränkten Rahmen dieser Projekte. Sie ist eine monumentale und in ihrer komplexen Gesamtheit wirkende Widerspiegelung von Situationen und Verhältnissen, die als eigensinniges Kunstobjekt den Begriff des Dokumentarischen erweitert – ein ungewöhnliches Werk über eine ungewöhnliche Zeit. «

Ausstellungseröffnung

www.lothar-dresden-reportagen.de