JOHN MORANS ETUDES: AMSTERDAM u.a.

off Europa 2011

Nach einem hoch interessanten Jahr mit Recherchen in der unmittelbaren Nachbarschaft in Tschechien wird sich OFF EUROPA 2011 mit Albanien beschäftigen.

Wer wird zu Gast sein, in Leipzig und in Dresden?
Prishtinas - nach dem Krieg mit privatem Geld gegründetes - einziges regelmäßig spielendes Freies Theater Oda ebenso wie Albaniens einziges Tanztheater. Dazu zwei ungewöhnliche, eher experimentelle Arbeiten: Der Versuch des jungen Regisseurs Enton Kaca, Theater anders als in Albanien gemeinhin üblich zu interpretieren und ein musikalisch-visuelles Gesamtkunstwerk der kosovarischen Musikerin und Konzeptkünstlerin Erëmira Çitaku.
Dazu Filme und Konzerte, Lesungen, Gespräche und vieles mehr.

Kurz: Ein kleines Festival wird versuchen zwei wenig präsenten Ländern Öffentlichkeit zu verschaffen.

Das Festival Off Europa findet in Kooperation mit den Hauptspielstätten LOFFT.Leipzig und Societaetstheater Dresden statt.

Unterstützt von
Stadt Leipzig - Kulturamt
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Landeshauptstadt Dresden - Amt für Kultur und Denkmalschutz Goethe Institut.

Medienpartner:
Leipziger Internet Zeitung

www.offeuropa.de

pressestimmen  

Die Rezensionen zum Festival finden Sie über diesen Link.  

das programm  

MEIN ALBANIEN oder MEHR VOM WEISSEN FLECK, Matinee 
Sonntag, 18. September, 11 Uhr

ELINA DUNI (Bern), Konzert 
Sonntag, 18. September, 20 Uhr

POLYPHONIA (Voraufführung) 
Sonntag, 18. September, 21:45 Uhr

UDHËTIMET E LIZËS (ALICES REISEN)
Montag, 19. September, 20 Uhr 

KANUNI
Dienstag, 20. September, 20:00 Uhr 

SHOSHE Erëmira Çitaku & New Spirit Association (Prishtina)
Mittwoch, 21. September, 20 Uhr

FILM LESUNG GESPRÄCH mit Stefan Çapaliku (Tirana)
Donnerstag, 22. September, 20 Uhr

ALBANISCH-KOSOVARISCHE FILMNACHT
Freitag, 23. September, 20 Uhr 

PARFUMI (DAS PARFÜM) | IM ANSCHLUSS: NJERIU NЁ KELLЁF (DER MENSCH IM FUTTERAL) 
Samstag, 24. September, 20 Uhr