EINAR STRAY ORCHESTRA

Festival szene: FLANDERN

04.-12. April 2014

Festival szene: FLANDERN

Theater, Tanz, Performances, Film und Konzert

Ein internationales Festival von Societaetstheater und HELLERAU-Europäisches Zentrum der Künste Dresden.

Bei diesem Festival hat Chantal Acda ihr Konzert mitgeschnitten. Sie bringt eine CD heraus - bis dahin kann man schon mal reinhören: soundcloud.com/sleepingdog/sets/live-in-dresden-april-2014/s-5jbLt 

Die achte Ausgabe der Festivalreihe szene: EUROPA, nun mit dem Blick nach Flandern.
   
Längst ist das belgische Theater in der internationalen Theateravantgarde kein Geheimtipp mehr. Mit Künstlern wie Anne Theresa De Keersmaeker, Alain Platel, Wim Vandekeybus, Jan Lauwers oder Jan Fabre hat es sich seit den 80ern des letzten Jahrhunderts wie ein rotes Ausrufezeichen in die weltweite Festival- und Gastspielszene gestellt. Es ist höchste Zeit, auch in Dresden den Versuch zu unternehmen, einen Ausschnitt als konzentrierte Werkschau zu zeigen. Uns fasziniert die Tiefe der thematischen Auseinandersetzungen und das breite Spektrum der Avantgarde-Theaterformen. Da stehen Tanz, Sprechtheater, Körpersprache, Musik, Bildende- und Medienkunst gleichwertig in den einzelnen Produktionen nebeneinander. Künstler und Kunstformen vernetzen sich quer durch die Theaterlandschaft der überschaubaren Region und quer über den ganzen Globus.
Allein in Flandern, ganz speziell auch in Brüssel, lässt sich eine außergewöhnliche Dichte hervorragender und zeigenswerter Arbeiten finden. Deshalb haben wir uns entschieden, unseren Fokus in diesem Jahr auf den nördlichen Landesteil Belgiens zu legen. Und selbst hier war es gar nicht leicht, eine Auswahl für neun Tage und den begrenzten Festival-Etat zu treffen. Wir hätten durchaus einen ganzen Monatsspielplan füllen können und wären immer noch durstig auf „mehr“ geblieben …
Mit unserer vorliegenden Auswahl laden wir sowohl „Klassiker“ der flämischen Szene als auch jüngere Arbeiten ein. Sie alle versprechen, dass wir uns auf eine abwechslungsreiche unkonventionelle, tiefsinnige und unterhaltsame Woche des flämischen Theaters freuen können.

Seit 2007 organisiert das Societaetstheater jährlich ein Festival, bei dem eine Werkschau von Theaterarbeiten eines ausgewählten europäischen Landes oder eines Landesteiles gezeigt wird. Neben dem Hauptprogramm wird dabei auch zum Austausch über Arbeitsformen und Bedingungen eingeladen, die neue Impulse, Möglichkeiten der Vernetzung und Formen des Verständnisses von neuer Kunst vermitteln können.
Seit 2012 ist das Europäische Zentrum der Künste HELLERAU als Kooperationspartner beteiligt. In der Festivalreihe standen folgende europäischer Länder, beziehungsweise Regionen im Fokus:
szene: FRANKREICH 2007
szene: MOLDAU 2008
szene: SCHWEIZ 2009
szene: POLEN 2010
szene: SCHOTTLAND 2011
szene: BALTIKUM 2012
szene: ENGLAND 2013  

 
 
 
 

Das Programm  

Fr 04.04. Societaetstheater
20 Uhr NINE FINGER Festival Eröffnung
Alain Platel, Fumiyo Ikeda, Benjamin Verdonck

Sa 05.04. Hellerau 
20 Uhr MISSION  
Raven Ruëll/KVS   

So 06.04. und Mo 07.04.Societaetstheater
20 Uhr ALL THAT IS WRONG
Ontroerend Goed | Laika

Di 08.04. Societaetstheater
20 Uhr CHANTAL ACDA
in der Reihe Dienstagskonzert

Mi 09.04. und Do 10.04. Societaetstheater
20 Uhr BONANZA
Berlin

Do 10.04. und Fr 11.04. Societaetstheater
ab 15 Uhr & ab 19 Uhr A GAME OF YOU
Ontoerend Goed

Fr 11.04. Societaetstheater        
20 Uhr FLÄMISCHES KINO DER GEGENWART anschl. Film: Van Groeningen THE BROKEN CIRCLE

Fr. 11.04. und Sa 12.04. HELLERAU  
20 Uhr WHAT THE BODY DOES NOT REMEMBER Ultima Vez / Wim Vandekeybus

Sa 12.04. Societaetstheater  
20 Uhr ALL EARS
Kate McIntosh